„Are you married?“….

…. ich bin jetzt 10 Tage ca. an der Academy und an 50% (!!!!!!!) der Tage wurde ich o.g. gefragt. Mir war vorher nicht bekannt, daß die Amis am linken Ringfinger einen Ring tragen, sobald sie verheiratet sind. Na ja, ich werde weiterhin fleißig mitzählen, wie oft sich die Leute nach meinem Familienstand erkundigen!

Morgen geht es weiter. Mein Stundenplan sieht „Acting for film“, „Scene Study“ und „Basic Story Structure“ vor. Ist eigentlich ein gutes Programm morgen… Ab morgen muß ich auch endlich nicht mehr das sonst übliche „Sign In“ über mich ergehen lassen, weil ich meine ID-Card bekommen habe. Feine Sache…

Wetterupdate: Sehr mild, trocken, Sonnenschein. Man braucht keine Jacke! Wo sind die versprochenen Blizzards?!?!?!

Und wieder neigt sich ein Tag dem Ende entgegen….

…. und ich muß sagen, daß dieser Tag eher unspektakulär war. Was habe ich gemacht?! Ich hatte nur um 2pm eine 20minütige Consultation mit meiner Monologue Lehrerin. Dafür mußte ich mich extra auf den Weg nach SoHo machen! Spitze… Außerdem hat es bis 5pm geregnet, was mich zwar zur U-Bahn Benutzung bewogen hat, mich aber nicht unbedingt trocken gehalten hat. Sonst war ich noch im T-Mobile Shop, um meine Karte aufzuladen, noch 2 CallingCards für Festnetz besorgt und danach noch kurz im Supermarkt. Ich kann Euch beruhigen, der Tag war genauso langweilig wie er sich liest…..

Angesichts dieses Tages bin ich froh, daß ich morgen wieder 12 Stunden ausm Haus bin!

Und hier noch einmal der Beweis, daß die Lebensgefährtin meines Vermieters über eine seeeehr beeindruckende iTunes Bibliothek verfügt:

Let it snow…..

Als ich heute morgen aufgestanden bin lag eine weiße Schneedecke auf dem provisorischen Bauzaun vor meiner Wohnung. Sah eigentlich sehr gemütlich aus… Als ich jedoch heute Mittag mich mal rausbegeben mußte, hab ich realisiert, daß es arschkalt hier ist. Wir haben zwar nur -2°C, aber der Wind, der durch die Straßen zieht, ist dermaßen kalt, daß meine Ohren es fast nicht überlebt hätten.

Gestern habe ist darüberhinaus meine erste NYFA-Woche beendet. Zeit für ein Fazit!!! Also, ich bin immer noch nicht ganz glücklich mit diesem DI-DO-SA-Schema, aber was solls?! Muß ich mich halt mit meinem SO/MO Wochenende arrangieren. Paßt schon… Sonst sind die Kurse eigentlich sehr interessant. Natürlich gibt es auch welche, da vergehen die 3 Stunden eher langsam, aber auch die vergehen irgendwann. Sehr interessant war z.B. Samstagabend „Film Craft“ mit Norman B. Schwartz. Der hatte echt ne Menge interessanter Sachen zu erzählen, was wirklich ein Highlight der letzten Woche war. Gut, sonst habe ich morgen noch frei und Di geht es weiter…

Der Dog-Whisperer ist in der Stadt….

Heute hätte ich eigentlich frei gehabt, da ich mir ein freiwilliges Screening sparen wollte. Jedoch mußte ich noch etwas im International Office regeln und hab mich trotzdem auf den Weg zur Academy gemacht. Auf dem Weg dahin bin ich wie jedem Morgen an einer Tierhandlung vorbeigekommen, wo heute jedoch eine riesen Schlange von Menschen mit jeweils einem oder mehreren Hunden stand. Ein großes Schild gab die Anwesenheit des Dog-Whisperes bekannt. Ob es auch Robert Redford ist, ist mir leider unbekannt….

Tja, sonst stellt sich mittlerweile eine gewisse Routine ein, da mein Tagesablauf ja ziemlich geplant ist. Morgen geht es dann wieder für 10,5 Stunden in die Acamdey, was immer ein ziemlich langer Tag ist. Da es aber meistens ziemlich interessant ist, vergeht die Zeit relativ schnell! Mein WE besteht hier komischerweise aus SO und Montag. Hätte auch lieber die langen Tag auf MO – MI – FR verteilt, aber so ist das halt hier. Wetter ist heute bedeckt, jedoch relativ warm, wobei es jedoch morgen regnen soll. In diesem Fall werde ich wohl die U-Bahn nehmen… Kann ich auch ein wenig länger liegen bleiben 😉

Aaach ja: Hab jetzt ne Webcam! Also würde in unbedingt mal gerne mit irgendeinem von Euch ne Konferenz abhalten…